Am Sonntag, dem 14.09.2014 um 10.00 Uhr trafen sich 8 Unentwegte, um die ca. 35 km lange , von Ingo Krohn erkundete Tour anzutreten. Vielleicht waren es so wenige, weil die Wetterlage alles andere als freundlich angekündigt war und auch tatsächlich so aussah. Nichtsdestotrotz machten wir uns auf den Weg und
sollten für unseren Mut auch belohnt werden. Naß wurden wir jedenfalls nicht und konnten nachmittags sogar noch ein paar Sonnenstrahlen genießen. Einige Bilder
Los ging es entlang des Schiffbeker Wegs Richtung Billstedt. Parallel der B 5 weiter zur Horner Rampe, über die Billerhuder Insel zum S- Bahnhof Tiefstaak und von dort rechterhand der Billwerder Bucht zur Halbinsel Entenwerder. Nach einer kurzen Rast unterhalb der Elbbrücken über- bzw. unterquerten wir diese
und hatten auch schon bald die Veddel erreicht, der Tacho stand inzwischen bei 14 km. 2 km weiter und einer Fahrzeit von gut 1 ½ Stunden erreichten wir den Energiebunker in Wilhelmsburg. Dort machten wir in luftiger Höhe unsere erste längere Rast und genossen bei Kaffee und Croissont den herrlichen Blick über Hamburg. Allein das war schon ein Teil der Mühen bis hierher wert.
Frisch gestärkt ging es nach gut 45 Minuten weiter zum ehemaligen IGS/IBA-Gelände in Wilhelmsburg-Mitte. Sehr sehenswert was dort entstanden ist. Man mag kaum glauben, dass man sich in Wilhelmsburg befindet. Aufgrund der nur geringen Besucherzahl konnten wir alles problemlos mit unseren Fahrrädern erkunden. Nachdem wir dann auch hier kurz gerastet hatten, traten wir die Heimfahrt an auf etwas geänderter Route in Wilhelmsburg.
Ab der Veddel ging es wie auf dem Hinweg weiter. Die zweite größere Pause machten wir beim Fährhaus Entenwerder, wo schon der obligatorische „Riesenknacker“ auf uns wartete. Alle acht ließen ihn sich munden und auch die Sonne strahlte vom Himmel, zumindest zeitweise. Von dem vorhergesagten Regen keine Spur und das blieb auch so bis wir gegen 16.00 Uhr wieder zu Hause eintrafen. Alle, die nicht mitkonnten oder -wollten hatten etwas verpasst.

Hamburg, den 15.09.2014/KO